Fahrrad (Fahrräder) als Trekkingrad, Rennrad, MTB, Crossrad und Reiserad ab Hamburg

TRENGA DE
Jetzt ohne Umwege
direkt vom Hersteller

HFS - Helmuts Fahrrad Seiten


SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Mitglied werdenMitglied werden 
FAQFAQ   LoginLogin

EZF der BSG Feuerwehr HH '12, Moorwerder (Bericht u. Bilder)

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Lizenz-/Jedermann-/Hobby-Radrennen - Straße/Cross
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 09.10.2010
Beiträge: 1563
Wohnort: Harburger Berge/Seevetal - Horst

BeitragVerfasst am: 25.08.2012, 17:27

Titel: EZF der BSG Feuerwehr HH '12, Moorwerder (Bericht u. Bilder)

Antworten mit Zitat



Einzelzeitfahren der BSG Feuerwehr Hamburg 2012 in Moorwerder
Viel Radsport für wenig Geld


Nachdem ich jahrelang immer andere radsportliche Verpflichtungen am diesem Tag hatte, konnte ich heute das erste mal live dabei sein; allerdings nur als Zuschauer.

Da es sich um eine Veranstaltung einer Betriebssportgemeinsachaft handelte, waren Radsanne und Radmanne vom Betriebssportverband natürlich auch nicht weit und sorgten für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer. Kaffee und Kuchen und auch Bier und Bratwürste; es war für jeden was dabei! Die handbemalten Teller und Kaffeebecher kann man bei Radsanne auch erwerben (Anmerkung Admin: Links im Bild Booyas Mutter).



Rechtzeitig vor dem Start von Tribala, Tribelix und Hanseat bezog ich in der scharfen Linkskurve im Verlauf der Straße Moorwerder Hauptdeich Posten, um einige Teilnehmer abzulichten. Zunächst Tribala-Stine, die so gut wie kein Systemgewicht in Bewegung setzen muss.



Hanseat, der wie ein Projektil durch den Wind schneidet.



Dann die Kampfkugel Tribelix, der mit schierer Muskelkraft durch den Fahrtwind pflügt und auch enorm schnell ist



Zurück bei Start und Ziel traf ich noch meine Freunde BriMore und Mad.mat, die vor Mathias`Einsatz beim Men's Health Urbanathlon noch schnell ein Laufrad im Fahrradcenter Harburg (trenga.de) zur Instandsetzung abgegeben hatten und noch schnell vorbei schauten.



Als weiterer Fori war auch Goschi vom Team Hamfelder Hof am Start,



DeutscherDiesel als Zuschauerin



und nicht im Bild Burkhard Sielaff (bs) als Fotograf vom Radsportverband Hamburg. Anmerkung Admin: Dank mad.mat nun doch.



Auf Nachfrage gibts die Originale in voller Auflösung von mir per Mail. Hier kommen meine und mad.mats

129 Bilder vom EZF der BSG Feuerwehr Hamburg in Moorwerder.

gruss Dirk

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Speedmanager
noch tiefer gelegt


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 432
Wohnort: Schneverdingen

BeitragVerfasst am: 25.08.2012, 23:47

Titel: Re: EZF der BSG Feuerwehr HH '12, Moorwerder (Bericht u. Bil

Antworten mit Zitat

Heimfelder Dirk schrieb:
DeutscherDiesel als Zuschauerin

... und ich habe gerade nachgefragt, in welchem Krankenhaus sie liegt.

Ich hätte es wissen können. Spinnen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hanseat
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 17.09.2007
Beiträge: 812
Wohnort: Buxtehude

BeitragVerfasst am: 26.08.2012, 19:05

Titel: Re: EZF der BSG Feuerwehr HH '12, Moorwerder (Bericht u. Bil

Antworten mit Zitat

Heimfelder Dirk schrieb:
nicht im Bild Burkhard Sielaff (bs) als Fotograf vom Radsportverband Hamburg.

Und Indorain, der mit durchschnittlich mehr als 44 km/h (!!!) den 2. Gesamtrang eroberte! Hut ab!

Vielleicht komme ich auch irgendwann mal in diese Sphären, aber dann müssten sich wohl einige Dinge in meinem Umfeld ändern. Naja, ich bin auch zufrieden. Immerhin fast 1 Minute schneller und einige Plätze besser als vor zwei Jahren. Wenn ich einen 40er Schnitt auf der Uhr habe, dann kann ich nicht unzufrieden sein.

Allerdings war die Woche sehr stressig und die Nächte kurz. Dann vergaß ich auch noch meinen Garmin Edge Zuhause, so dass ich ein wenig orientierungslos (angesichts meiner Geschwindigkeit) auf der Rennstrecke war. Ich fuhr also nach Gefühl und die Taktik war klar, immer am Limit! Da es nur eine halbe Stunde ist und auch nicht wirklich sehr warm, verzichtete ich auf meine Trinkflasche, ein Irrtum!



Die erste Hälfte ging wirklich flüssig von statten. Der meist stramme Wind aus Süden gab ordentlich Vortrieb, so dass ich bis 10 km ein gutes Gefühl hatte. Nach der Wende kam der Wind dann allerdings von vorne und bremste nicht nur Mensch und Material, sondern auch ein bißchen die Moral. Blöderweise war mein Mund mittlerweile so trocken, dass ich bestimmt einige Energie dabei verlor, krampfartig meinen Mund mit der Zunge zu benetzen, das gelang mir dann stetig weniger. Staubtrocken konnte ich nicht mehr schlucken und sehnte mich nach meiner Trinkflasche im Ziel. Nicht die Flüssigkeitszunahme an sich, sondern das feucht halten des Munds/Halses ist Grund genug, eine Flasche bzw. einen Trinkrucksack dabei zu haben. Dann klappt die Atmung bei Puls 180 besser. Naja, man lernt nicht aus!

Auf den letzten drei Kilometern mit Seitenwind konnte ich nochmal mehr Tempo machen. Im Ziel war dann aber der Ofen aus und ich fühlte mich total platt und dehydriert. Doch plötzlich erschien mad.mat und knipste wohl ein Foto des Grauens von mir. Mein kompletter Lippenbereich war umrandet von einer weißen Speichelsalzkruste. Und das nach nur 29:10 min. Man stelle sich vor, ...



Meine Ziele unter 29 Minuten und vielleicht unter den Top10 abzuschließen, habe ich verfehlt, selbst im Training war ich hier mal schneller. Aber da hatte ich auch keine 4 Windstärken von vorn! Und generell liegen mir welligere Strecken eher als die flachen. Ich kann mit meinem Schnitt von 40,6 km/h und Platz 13 leben. Es hätte besser laufen können, aber auch schlechter.

Das schönste am gestrigen Tag waren die diversen Gespräche mit all den anderen! Dirk zählte ja schon fleißig auf! Aber es gab noch einige mehr, mit denen man plauderte, weil sich die Wege bei dieser Art Events immer wieder kreuzen!



Das Orgateam schien zu den Vorjahren etwas reduziert, dennoch bekam man einen reibungslosen Verlauf hin, die wichtigsten Stellen wurden gut abgesichert. Trotzdem wäre es schön, wenn in den nächsten Jahren wieder einige mehr Streckenposten zur Verfügung stehen könnten, damit Abkürzungen nicht mehr theoretisch möglich wären. Eine Erinnerung, ob Urkunde oder Medaille, fände ich auch gut, von mir aus könnte man das Startgeld von bisher nur 6 Euro dafür ruhig ein wenig aufstocken.

@ Dirk: Super Fotos! Zwei hätte ich gern groß an meine Email (3008 und 3084). Danke!
_________________
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Indorain
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 19.01.2010
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 26.08.2012, 20:44

Titel: Re: EZF der BSG Feuerwehr HH '12, Moorwerder

Antworten mit Zitat

Ja, ich war auch dabei! Die Veranstaltung ist immer wieder schön. Auch interessant ist zu bestaunen, was die Zweiradindustrie so im Premiumbereich anzubieten hat. Da wirkt mein Kalibur Rahmen der 1sten Generation ja schon fast "klassisch". Aber treten muss man immer noch!

Die ganze Treterei endete bei mir denn auch schon nach 26:48 Min. Fixpunkt war der vor mir gestartete Fahrer, der mich schon beim Warmfahren einige mal überholte. So konnte ich einige musternde Blicke auf ihn richten, er vielleicht auch auf mich? Ich konnte ihn dann für meine Verhältnisse erst recht spät einholen, was aber nicht verwunderlich war, da er selber 5ter geworden ist. Es waren dort eben wirklich gute Leute unterwegs, wenn man mal sieht, wie viele schon mehr als einen 40ger Schnitt gefahren sind.

Walter, der Organisator, gab sich überrascht über meine Leistung. Im Moment kann ich 330 Watt im Schnitt fahren, die habe ich auch erreicht. So gesehen kann man ungefähr ausrechnen, welche Zeit man schaffen könnte. Hintergrund ist, dass ich damals mit Walter in einem Verein war. Man selber wusste als Anfänger vom (Rad)Training natürlich nichts, der Verein konnte oder wollte dieses auch nicht vermitteln. Es gab zwar einen Ex-DDR A-Trainer, der sich jedoch nur als Zweiradverkäufer des lokal sponsorenden Händlers erwies. Ich bin dann aus dem Verein ausgetreten, später gab es dann Massenaustritte. Ist nur zu hoffen, dass sich dort nun etwas geändert hat.

Falls interesse besteht, könnte ich hier mal meine SRM-Auswertung der Fahrt einstellen? Man hat mir schonmal nachgesagt, ich würde an die Sache sehr wissenschaftlich rangehen - sicherlich richtig! Ich finde das auch eine ganz gute Ergänzung, bei der ganzen Beinarbeit. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 27.08.2012, 01:29

Titel: Re: EZF der BSG Feuerwehr HH '12, Moorwerder

Antworten mit Zitat

Indorain schrieb:
Auch interessant ist zu bestaunen, was die Zweiradindustrie so im Premiumbereich anzubieten hat. Da wirkt mein Kalibur Rahmen der 1sten Generation ja schon fast "klassisch". Aber treten muss man immer noch!

Auch bemerkenswert: Bei dieser Perle der Radsportveranstaltungen fällt man auch auf einem Tourenrad nicht dumm auf. Jeder will und bekommt seinen Spaß.



Sieht fast aus, wie das Rad, mit dem ich z. B. jeden Tag zur Arbeit fahre.
_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 28.05.2011
Beiträge: 1497
Wohnort: Williamsburg

BeitragVerfasst am: 27.08.2012, 07:22

Titel:

Antworten mit Zitat

Wow, was für tolle Leistungen. Ich ziehe meinen Hut. 40er- oder gar 44er-Schnitt - das ist Wahnsinn, und das bei ordentlich Wind. Für mich ist Einzelzeitfahren die Königsdisziplin im Radsport. Da ist nichts mit lutschen. Da braucht man Charakter!
_________________
Mein Blog: http://st-pedali.blogspot.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bs
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 21.01.2008
Beiträge: 158

BeitragVerfasst am: 27.08.2012, 08:33

Titel: Nur ein Link

Antworten mit Zitat

zum kurzen Bericht auf radsport-hh.de

http://www.radsport-hh.de/cms/index.php?einzelzeitfahren-wilhelmsburg-ii
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut
Admin


Anmeldungsdatum: 03.04.2006
Beiträge: 12402
Wohnort: Hamburg-Tonndorf

BeitragVerfasst am: 27.08.2012, 08:42

Titel: Re: Nur ein Link

Antworten mit Zitat

bs schrieb:
zum kurzen Bericht auf radsport-hh.de

http://www.radsport-hh.de/cms/index.php?einzelzeitfahren-wilhelmsburg-ii

Da hat bs glatt vergessen zu erwähnen, dass man dort auch seine Bilder findet. Wie immer sehr ansehnliche. Und manche Leute machen auf ihrem Zeitfahrrad eine besonders gut Figur.


_________________
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hanseat
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 17.09.2007
Beiträge: 812
Wohnort: Buxtehude

BeitragVerfasst am: 27.08.2012, 09:14

Titel: Re: EZF der BSG Feuerwehr HH '12, Moorwerder

Antworten mit Zitat

Indorain schrieb:
Falls interesse besteht, könnte ich hier mal meine SRM-Auswertung der Fahrt einstellen? Man hat mir schonmal nachgesagt, ich würde an die Sache sehr wissenschaftlich rangehen - sicherlich richtig! Ich finde das auch eine ganz gute Ergänzung, bei der ganzen Beinarbeit. Wink

Ja gerne! Würde mich interessieren. Dann erläuter mal, wie man am besten und schnellsten auf einen Schnitt von 44 km/h kommt. Smile

Zitat:
Auch interessant ist zu bestaunen, was die Zweiradindustrie so im Premiumbereich anzubieten hat. Da wirkt mein Kalibur Rahmen der 1sten Generation ja schon fast "klassisch". Aber treten muss man immer noch!



Deine Maschine mit ovalem Kettenblatt, SRM-System und den Zipp-Laufrädern muss sich sicher nicht verstecken.
_________________
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 26.05.2008
Beiträge: 1023
Wohnort: Reinbek

BeitragVerfasst am: 27.08.2012, 10:02

Titel:

Antworten mit Zitat

Für mich war es die erste Veranstaltung dieses Jahr, bei der ich mit meinen nichtwissenschaftlichen Trainingsmethoden, für mich keine positven Akzente setzen konnte. Zwar verbesserte sich meine Zeit um unglaubliche 6 Sekunden zum Vorjahr, doch die Enttäuschung schmerzte ein wenig, verwöhnt durch die Zeiten, beim Hamburg Triathlon (7% besser) auf der Radstrecke und den Cyclassics (3% besser).
Nächstes Mal werde ich dann watt weg drücken, wieviel auch immer nötig sind um mich um 5% zu verbessern. Krafttraining

Drum herum wie immer Klasse Smile
_________________
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Indorain
A-Lizenz-Schreiber


Anmeldungsdatum: 19.01.2010
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 27.08.2012, 15:52

Titel:

Antworten mit Zitat

@ hanseat:

hier die Auswertung:



Man kann gut die Wende bzw. Kurven erkennen. Hf habe ich weggelassen, weil der Gurt bei meiner Sitzhaltung keine zuverlässige Werte liefert.

Um das Tempo zu steigern fällt mir nur ein, einen großen Gang ordentlich zu treten. Wenn das nicht klappt dann eben einen zweiten Speichenmagneten einbauen Smile

Im ernst, es gibt viele Bücher und in den bekannten Radsport-Zeitschriften steht auch so manches drin. Was nun am besten bei einem funktioniert muss man selber herausfinden. Ein Leistungsmesser hilft dabei. Du kannst aber auch zu einem dieser Anbieter gehen und eine Leistungsdiagnostik, dich vermessen und in einem Windkanal testen lassen inkl. Höhenkammer... Gibt's alles. Ich gehe mal davon aus, das so manch ein Eiermann dort Kunde ist, sonst würde es solche Angebote nicht geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pygra
Hobby-Schreiber


Anmeldungsdatum: 20.10.2011
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 04.09.2012, 14:52

Titel: ''Indorain''

Antworten mit Zitat

Weiß nichts ...was nützt irgendeine "WATT-Angabe" ohne irgendein entsprechendes Referenzgewicht ? .... das wäre ja so, als würde ich sagen, mein Fahrzeug hat 500PS .... bringt mich aber auch nicht sonderlich schnell voran, wenn's der Linienbus ist.... Krafttraining

PS: kann mir nicht vorstellen, dass ein SRM die Hz-Frequenz nicht richtig empfängt... der Energieumsatz wurde doch offensichtlich berechnet ... ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Forum-Helmuts-Fahrrad-Seiten -> Lizenz-/Jedermann-/Hobby-Radrennen - Straße/Cross Seite 1 von 1

 




Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group    -    Deutsche Übersetzung von phpBB.de